Samstag, 17. März, 16:15 Uhr - doppelter Jubel an der Ellerstraße

Samstagnachmittag, 16:15 Uhr, alte Sporthalle an der Ellerstraße. Dem jungen Gäste-Team vom VV Humann Essen 3 gelingt kein geordneter Spielaufbau, der Ball bleibt im Netz hängen, fällt dann zu Boden. Jubelschreie und großer Freudentanz auf der anderen Seite des Netzes, denn das war der zweite Matchball zum 3:1-Erfolg (25:11; 25:10; 18:25; 25:16) für die Damen-2 im "Endspiel" um Platz 2 in der Landesliga. Mit diesen drei Punkten kann das Heim-Team auch vom ärgsten Verfolger Verberger TV im anschließenden Spiel gegen Schlusslicht SG Benrath/Hassels nicht mehr abgefangen werden, hat somit die Relegationsrunde um den Aufstieg in die Verbandsliga im April erreicht.

 

Jubel und Freudentänzchen nur wenige Sekunden später auch nahe der Eingangstüre. Von dort aus hatte die halbe Mannschaft der Damen-1 ihre Vereinskolleginnen in der gut gefüllten Halle lautstark angefeuert - mit einem Auge dem Handy: eine Mitspielerin berichtete live aus Leverkusen vom Gastspiel des Konkurrenten TSV Bayer Dormagen in der Oberliga. Zeitgleich mit dem erfolgreichen Matchball für die "Zwote" kam die Nachricht, dass die Reserve des TSV Bayer 04 Leverkusen auch den zweiten Satz gewonnen und Dormagen somit mindestens einen Punkt abgenommen hat. Dadurch haben die DSCitygirls bereits vor ihrem morgigen Auswärtsspiel in Bonn die Oberliga-Meisterschaft sicher und steigen in die Regionalliga auf!

 

Die Damen-3 haben sich in der Bezirksliga beim ungeschlagenen Tabellenführer SG Langenfeld II mit einem 1:3 (21:25; 23:25; 25:22; 17:25) achtbar aus der Punktspielserie verabschiedet. Als Vizemeister haben auch sie die Relegationsrunde im April erreicht, kämpfen dann um den Aufstieg in die Landesliga.